Möglichkeiten zu helfen

Wie bieten verschiedene Möglichkeiten, wie Sie Ihr Engagement essentiell einsetzen können, um unser Projekt zu unterstützen.

Spenden Sie

Wir sind eine nicht-staatliche, nicht-politische, gemeinnützige Organisation, die keine Förderung von den rumänischen Behörden oder aus dem EU-Fond erhält. Wir sind zu 100% auf private Spenden, Sammel-Veranstaltungen und Adoptionsgebühren angewiesen, um somit in der Lage zu sein, den Hunden in Roșiorii de Vede helfen zu können.
Gerne nehmen wir Ihre Spenden an, unabhängig von der Höhe / Menge, selbst 1,00 € macht den Unterschied aus!

Jeden Tag werden stündlich unzählige streunenden Hunde in Rumänien getötet, wenn diese nicht das Glück haben, von einem Tierschützer gerettet zu werden. Je mehr Spenden wir erhalten, desto mehr unerwünschten, verletzten oder ausgesetzten Hunden können wir helfen und diese im Anschluss versorgen.
Alle HULDA Gründer und Mitglieder sind freiwillige, nicht bezahlte Mitarbeiter. Für ein geläufiges Jahr kalkulieren wir, dass nur zwischen 5% des allgemeinen Einkommens für Mitarbeitervergütungen, wie Benzin, Drucke und Beglaubigung von Dokumenten, Wartung der Internetseite, sowie für Schulung, Planung und Projektion des Managements verwendet werden. Eine detaillierte Beschreibung der Kosten können Sie unserem Geschäftsbericht entnehmen.
Ihre Spenden fließen in die Betreuung unserer Hunde. Dazu gehören der Kauf von Futter, Medikamenten und Materialien für die Hunde im öffentliche Tierheim und auf den Straßen Roșiori's, die Kosten für Microchips, ​Dokumente, Impfungen, Kastrationen / Sterilisationen, tierärztliche Behandlungen, der eventuell erforderliche Transport der Hunde​, Unterkünfte ​für ​unserer Hunde​, sowie der Kauf von Materialien für den Bau und Umbau​ des​ öffentlichen Tierheims.

Spenden mit PayPal
Spenden über das Bankkonto

Kontoinhaber: Appa HULDA

IBAN for EURO: RO13CE...

Volunteering

Wir brauchen freiwillige Helfer, die sich als Pflegestelle anbieten, oder unsere Hunde trainieren, sie transportieren, oder Spenden für sie sammeln.

 Einen Hund trainieren, oder auf Pflegestelle nehmen - Wir sind gegen die Euthanasie von Hunden, wenn diese nicht unbedingt aus medizinischen Gründen erforderlich ist. Wir sind entschlossen und fühlen uns dazu verpflichtet, jedem Hund zu helfen, der diese Hilfe benötigt. Dabei machen wir keinen Unterschied zwischen einem großen, oder einem kleinen Hund, einem alten, oder einem jungen Hund, einem Rassehund, oder einem Straßenhund. Zudem helfen wir Hunden mit Verhaltensstörungen, Behinderungen, Einschränkungen, sowie schwer kranken Hunden.

Pflegestellen, oder auch Trainer, die unsere Hunde auf Pflegestelle nehmen und uns helfen, schwierige Hunde zu resozialisieren, sind eine große Unterstützung und erhöhen somit die Chancen auf ein anschließend gutes Zuhause für diese Hunde. Ohne diese Art der Unterstützung ist es für uns unmöglich, unsere Arbeit wie bekannt fortzuführen.
Wir haben kein privates Tierheim, in dem wir unseren Hunde unterbringen können. All unsere geretteten Hunde befinden sich entweder in einem öffentlichen Tierheim, oder in einer Klinik / Pension. Sie haben die Möglichkeit, unseren Hunden als Pflegestelle einen sicheren Zwischenstopp zu bieten.

Bitte beachten Sie den folgenden Hinweis bezüglich Pflegestellen: bitte prüfen Sie die gesetzlichen Anforderungen Ihres Landes. Pflegestellen in Deutschland brauchen eine schriftliche Genehmigung von ihrem zuständigen Veterinäramt.

 Sammeln von Spenden - Jeden Monat helfen uns großzügige und engagierte Menschen dabei, das Leben unserer Hunde in Rosiorii de Vede zu retten, indem sie uns mit ihren eigenen Spenden-Sammelveranstaltungen unterstützen. Es gibt viele verschiedene Wege, über die Sie finanzielle Spenden, Futter, Medizin und andere Sachspenden sammeln können. Sie können auch eine Spendenbox / Spendendose in einem Geschäft aufstellen. Ganz unabhängig davon, für welchen Weg Sie sich entscheiden, wir sind Ihnen sehr dankbar für Ihre Hilfe.

Wenn Sie Ihre eigene Speammel-Sammelveranstaltung planen, kontaktieren Sie uns bitte.

 Werden Sie ehrenamtlicher Helfer