4 Sorgenkinder

Update April 2019: 
Hallo, hier ist eure Josie. Mir geht es schon viel besser und meine Wunde ist auch schon ein ganzes Stückchen verheilt. Ich glaube ihr könnt mir sogar schon ansehen, dass ich mich ziemlich gut erholt habe von dem großen Schrecken. Anfangs war ich ängstlich und wollte auch nach den Tierärzten schnappen. Aber jetzt kenne ich sie und weiß, dass sie mir nichts Böses wollen. Sie dürfen mich jetzt anfassen und streicheln. Wie manche von euch vielleicht schon auf der Facebook-Seite gelesen haben, bin ich ein ca. 8-jähriges Mädchen, ungefähr 35 - 40 cm groß und wiege in etwa 12 kg. Liebend gerne hätte ich nun ein eigenes Zuhause. Hilfst du mir, damit mein großer Traum wahr wird? 

Update Pekinese Sammy: Sammy's verletztes Auge war leider nicht zu retten. Die Tierärzte hatten alles versucht, mussten sich dann aber doch dazu entscheiden, das Auge operativ zu entfernen. Die Verletzung war vermutlich schon älter und leider irreparabel. Sammy hat die Operation aber wohlbehalten überstanden. Der kleinen Maus geht es wieder gut und ihre Wunde ist auch schon gut verheilt. Klein Sammy hatte Glück. Denn sie hat bereits das ganz große Los gezogen. Auf sie wartet nämlich eine ganz tolle Familie! Schon in wenigen Tagen wird Sammy Rumänien für immer verlassen und ein neues tolles Familienleben in Deutschland beginnen. Wir freuen uns riesig für dich und wünschen dir alles Gute, kleine süße Maus. 

Update Hugo: Unser großer, sanfter, blinder Hugo schickt euch ebenfalls einen lieben Gruß aus der Klinik. Ihm geht es wieder gut und die Tierärzte haben bereits im Februar mit seiner Sticker-Sarkom Behandlung begonnen. Schon bald wird diese abgeschlossen sein und der liebe Schatz wird in ein neues Leben starten dürfen. Es wäre klasse, wenn dann schon eine liebe Familie auf ihn warten würde. Bitte lest seine Geschichte: "Hallo ihr lieben Menschen da draußen, ich heiße jetzt Hugo, dank meiner Namenapatin Manuela. Meine kleine Welt war in Ordnung, bis zu dem Tag, an dem mich jemand, oder etwas am Kopf getroffen hat. Seitdem ist alles dunkel. Die Tierschützer haben mich neben dem Tierheim aufgefunden. Vermutlich hat mich jemand dort abgelegt. Die neue Situation macht mir im Moment ein bißchen Angst. Ich muss doch erst noch lernen, wie man sich in der Dunkelheit zurecht findet. Die Tierärzte sagen, ich habe verformte Knochen im Stirnbereich, vermutlich durch einen Schlag, oder einen Unfall. Das sei wohl auch der Grund für meine Erblindung. Zudem habe ich noch ein kleines Sticker-Sarkom, welches die Tierärzte behandeln werden. Gibt es dort draußen einen Menschen, der mich vom ganzen Herzen lieben würde, so wie ich bin? Das wäre mein größter Wunsch. Ich bin geschätzte 8 Jahre alt, wiege in etwa 20 kg, bin ein sehr sanftes Kerlchen und vertrage mich auch mit allen anderen Hunden hier sehr gut. Möchtest du meine Familie werden? Dann melde dich bitte bei den Tierschützern (E-Mail: info@appahulda.org

Wir bedanken uns bei allen Menschen, die es uns ermöglicht haben, das Leben dieser drei Fellnasen kurz nach unserem Hilferuf zu retten. Ohne eure Hilfe hätten wir das niemals geschafft. DANKESCHÖN ♡ Leider kam unsere Hilfe für die hübsche blonde Hündin zu spät. Sie war sehr krank und verstarb leider eine Woche nach ihrer Rettung in der Klinik. Aber dank euch konnten wir alles menschenmögliche für sie versuchen, auch wenn wir den Kampf am Ende leider verloren haben. Manchmal zählt auch der Versuch. Dafür danken wir euch vielmals! Mach es gut, liebe Maus. Wir tragen dich in unseren Herzen, für immer ♡

Notfall, 13. Januar 2019: Wieder einmal haben wir ein paar ganz arme Fellnasen in unserer Obhut, die dringend unsere Hilfe brauchen. Wir möchten diesen vier Sorgenkindern gerne helfen, möchten sie zur Klinik bringen, damit sie dort tierärztlich untersucht und behandelt werden können. Doch dafür brauchen wir eure Hilfe. Denn ohne euch können wir die dafür anfallenden Kosten leider nicht stemmen. Bitte helft uns! Die kleine Pekinesin unten links im Bild haben wir an einem Waisenhaus für Kinder abgeholt. Der Hausmeister hatte sie dort entdeckt und uns um Hilfe gebeten. Scheinbar hat sie einen Tumor, oder eine böse Verletzung am linken Auge. Vermutlich muss das Auge entfernt werden. Zudem wird sie anschließend selbstverständlich in unserer Obhut bleiben und ein schönes Zuhause suchen, so wie die anderen drei Hunde ebenfalls. Die schwarze Hündin unten rechts im Bild haben wir vor dem Tierheim aufgefunden. Vermutlich wurde sie dort ausgesetzt. Sie hat an der rechten Seite eine sehr große und tiefe Wunde, die dringend tierärztlich versorgt werden muss. Die helle Hündin oben rechts im Bild haben wir im Tierheim aufgefunden. Sie ist sehr dünn, frisst sehr wenig und ist vermutlich sehr krank. Sie wird Untersuchungen und anschließende Behandlungen brauchen. Der Hund oben links im Bild lag in der Nähe vom Tierheim. Wir haben ihn mitgenommen, weil er sich nicht bewegte. Er scheint blind zu sein und sollte ebenfalls untersucht werden. Wir haben diese 4 Hunde notdürftig versorgt und haben sie an einen geschützten Platz untergebracht. Aber nun müssen sie zur Klinik gebracht und dort stationär aufgenommen werden. Bitte helft uns, damit wir diesen Hunden helfen können. Außer uns haben sie leider niemanden. Sie brauchen uns jetzt und zählen auf uns. Aber damit wir ihnen helfen können, brauchen wir eure Unterstützung. Denn auch in Rumänien kostet nun mal jede Rettung Geld. Bitte helft uns, damit wir die Hunde zur Klinik bringen können und ihnen dort alle erforderlichen tierärztlichen Untersuchungen und Behandlungen, sowie Unterkünfte und Verpflegung ermöglichen können. Bitte schickt eine Spende für diese 4 Notnasen. Wir DANKEN euch vielmals! 

Donate with PayPal

Donate by bank transfer

Account holder: Appa HULDA

IBAN for EURO: RO13CE...